Zeugen spielen im Strafprozess eine wichtige Rolle. Viele Zeugen kennen jedoch ihre Rechte nicht oder können sie alleine nicht hinreichend geltend machen. So ist oftmals nicht bekannt, dass man bei der Polizei als Zeuge weder erscheinen, noch Angaben machen muss. Anders ist dies, wenn die Staatsanwaltschaft oder das Gericht einen Zeugen vorlädt. Bei bestimmten Konstellationen kann der Zeuge jedoch auch bei einer staatsanwaltschaftlichen oder richterlichen Vernehmung die Aussage verweigern.

Rechtsanwältin Galina Rolnik steht Ihnen  in allen Situationen als Zeugenbeistand zur Seite. Sie überprüft, ob in Ihrem Fall die Möglichkeit gegeben ist von einen möglicherweise bestehenden Zeugnisverweigerungsrecht oder aber auch Auskunftsverweigerungsrecht Gebrauch zu machen.  Sie hilft Ihnen bei der schriftlichen Formulierung Ihrer Zeugenaussage und begleitet Sie nach eingehender Beratung zu Zeugenvernehmungen bei Staatsanwaltschaft oder Gericht.